Bakterien: Freunde oder Feinde?

Sollen wir alle Bakterien mit Antibiotika und Desinfektionsmittel bekämpfen, weil sie schädlich für uns Menschen sind? Um diese Frage zu beantworten, möchte ich ein paar Fakten über Bakterien aufzeigen:

EVOLUTION

Bakterien sind die ältesten Lebewesen auf unserem Planeten und befinden sich überall.

EIGENSCHAFTEN

Sie vermehren sich rasant schnell und können sich sogar innerhalb einer Generation – die gerade mal 15 min dauern kann – an neue Bedingungen anpassen und Resistenzen bilden. Es wird sie daher sehr wahrscheinlich auch nach uns Menschen geben.

WIR SIND TEIL EINES GANZEN

Weniger als 2 % der bisher entdeckten Bakterien wurden als schädlich identifiziert. Viele der restlichen 98 % sind sogar sehr wichtig für uns Menschen und unsere Lebensabläufe. Wir Menschen sind damit Teil eines ganzen Ökosystems.


„GUTE“ BAKTERIEN = PROBIOTIKA

Bakterien die nachweislich einen gesundheitlich positiven Effekt auf uns Menschen haben, nennt man Probiotika. Wir bekommen sie erstmals bei unserer Geburt über die Vaginal Flora der Mutter. Auch in der Muttermilch finden sich viele davon. Sie sind wichtig für die Entwicklung unseres Immunsystems und schützen uns.


KÄMPFE

„Gute“ und „böse“ Bakterien konkurrieren um die Plätze. Unsere Frage sollte nicht lauten: „Welche Bakterien bekämpfen wir?“. Denn einen Kampf gegen die Bakterien werden wir verlieren. Unsere Frage sollte besser lauten:

„Welche Bakterien fördern wir?“

info@mehralsnuressen.at

Telefon kann per Mail angefragt werden. 4020 Linz, Oberösterreich, Österreich

​Eine Gemeinschaft von Vesela Vladimirova, Andrea Grabner, Mag. Martina Müller, Mag. Andrea Bierwolf.

© 2020 ... mehr als nur Essen!    Impressum & Datenschutz