top of page

Vegane Cashewtörtchen

Diese veganen Cashewtörtchen mit Datteln hat Andrea von Yoga Cuisine für die Yogis zubereitet, denn sie sind der perfekte gesunde Snack nach der Yogapraxis. Besonders für den Sommer sind die Cashewtörtchen ein leckere Nascherei, da du für die Zubereitung keinen Backofen brauchst.


Mohnaufstrich

ZUTATEN

Für den Boden:

100 g Datteln* (entsteint) oder Dattelpaste*

150 g Haferflocken

4 EL Hafermilch


Für die Creme:

200 g Cashews (über Nacht eingeweicht)

3-4 EL Agavensirup (nach Geschmack)

100 ml Hafermilch

1 TL Vanilleextrakt

100 g Beeren nach Wahl


ZUBEREITUNG

Boden:

Wenn du Datteln verwendest, weiche diese in warmem Wasser ein. Alternativ kannst du auch Dattelpaste verwenden.

Die Datteln zusammen mit den Haferflocken und der Hafermilch zu einer homogenen Masse verarbeiten.

Die Dattel-Hafer-Masse in Muffinformen drücken.


Vegane Cashewcreme:

Die eingeweichten Cashews abgießen und gut abspülen.

Cashews, Agavensirup, Hafermilch und Vanilleextrakt in einen Mixer geben und zu einer glatten Creme pürieren. Die Hälfte der Beeren zur Cashewcreme hinzufügen und erneut mixen, bis eine gleichmäßige Masse entsteht.


Törtchen füllen:

Die Cashew-Beeren-Creme mit den restlichen Beeren vermischen und auf den vorbereiteten Böden verteilen.


Kühlen:

Die Cashewtörtchen für mindestens 5 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Alternativ können die Törtchen auch eingefroren werden.


Die Törtchen vorsichtig aus den Formen lösen und servieren.


Gutes Gelingen! ♡ 


Комментарии


bottom of page